Mitchell Watt in Topform

Der 24-jährige Vize-Weltmeister im Weitsprung, Mitchell Watt aus Australien, ist bei Saisonauftakt in seiner Heimat auf 8,21 Meter “geflogen”. Er liegt hiermit zwar noch gut unter seiner persönlichen Bestmarke von 8,54 m, war aber zu einem Saisonauftakt noch nie gut in Form. Mitchell Watt gilt als Favorit für den “RhineCup”, der am 24. Juni im Kölner Rheinauhafen das erste Mal vergeben wird. Zusammen mit Watt werden weitere internationale Weitsprung-Größen wie Ignisious Gaisah, Morton Jensen und Robert Martey  an den Start gehen.