Die Springerelite misst sich im besonderen Ambiente

Wenn sich die Top-Elite der Springer zum 1. Buderus Kölner RheinSpringen im Rheinauhafen einfindet, dann ist das Teilnehmerfeld in den Disziplinen Weitsprung und Stabhochsprung absolute Weltklasse. Aber auch die Location selbst mit ihrem besonderen Umfeld steht dem in Nichts nach.

Der Rheinauhafen ist Kölns neuer Pulsschlag, ein lebendiges Viertel in neuem Glanz, der lange unter Visionen und Ideen verborgen blieb. Bis in die 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts reichen die ersten Überlegungen zur Umgestaltung zurück, und es bleibt zu konstatieren, dass wirklich überragend geworden ist, was lange währt.

Schokoladenmuseum und Deutsches Sport- und Olympiamuseum in unmittelbarer Nähe zum RheinSpringen

Architektonisch prallen Alt – etwa der im Volksmund „Siebengebirge“ genannte Getreidespeicher – und Neu – dafür stehen die mit viel Lob bedachten Kranhäuser des renommierten Baumeisters Hadi Teherani – aufeinander. Mit dem Deutschen Sport- und Olympiamuseum befindet sich eine wichtige Institution in unmittelbarer Nachbarschaft des RheinSpringens, und das Schokoladenmuseum ist seit Jahren Köln beliebtestes Museumsziel.

Technikschmieden wie EA Sports und Microsoft haben im neuen Rheinauhafen eine Heimat gefunden, technisch war der Bau von Europas längster Tiefgarage mit 1,6 Kilometer Länge wegen der Nähe zum Rhein eine bedeutende Herausforderung.

Längste Tiefgarage Europas bietet beste Parkmöglichkeiten für Gäste des 1. Buderus Kölner RheinSpringens

Diese bietet aber auch beste Parkmöglichkeiten für die Besucher des 1. 1. Buderus Kölner RheinSpringens, die mit dem Auto zum Event anreisen. (Tipps für die Anreise finden Sie im Übrigen hier.)

Auch im Kleinen ist der neue Rheinauhafen ein großer Wurf. Denn seit der Fertigstellung hat Köln endlich einen durchgehenden Radweg von Nord nach Süd entlang des Rheinufers. Den Blick über den Fluss genießen die Kölner vom „Kap am Südkai.

Der Rheinauhafen präsentiert sich als ein pulsierendes, aber nicht isoliertes Viertel, das den Anschluss an die City und die Südstadt geschafft hat.

Als Austragungsort des 1. Kölner Rheinspringens bietet die Location ein inspirierendes Umfeld, das die Weltklasseathleten am 24. Juni auf der weltweit einzigen Kombinationsanlage „The FlySwat“ zu Höchstleistungen anspornen wird. Diese moderne Sportanlage, die exklusiv nach Köln kommt, stellen wir morgen ausführlich vor.

,