Olympiasieger Hooker begeistert vom Starterfeld

Am gestrigen Freitag fand im offiziellen Athleten-Hotel, dem Barceló Cologne City Center, die Abschluss-Pressekonferenz für das 1. Buderus Kölner RheinSpringen am morgigen Sonntag im Kölner Rheinauhafen statt.

Neben Stabhochsprung-Olympiasieger Steve Hooker und seinem australischem Landsmann, dem Weitspringer Mitchell Watt, stellte sich auch die beliebte Kindermoderatorin Shary Reeves den Fragen der anwesenden Journalisten.

Sie geht morgen beim Promispringen ab 13.00 Uhr an den Start. Eingebettet in SchulCup und dem Hauptevent RhineCup verspricht das PromiSpringen viel Spaß für alle Beteiligten und dient mit den gesprungenen Weiten dem guten Zweck.

Reeves hat sich als begeisterte Sportlerin für das Springen viel vorgenommen: „Neben Kindern liegt mir besonders das Klima sehr am Herzen und so werde ich alles geben, möglichst weit zu springen, um meinem Beitrag für einen klimaneutralen Event zu leisten.“

Ein Ziel, das natürlich auch Weitspringer Mitchell Watt hat. Für die Nr. 1 der Weltrangliste 2011 im Weitsprung und Oceanien-Rekordhalter Mitchell Watt ist es übrigens der erste Wettkampf auf einer mobilen Sprunganlage: „Ich freue mich riesig auf diesen Wettkampf. Da ich zurzeit in Köln lebe, ist dies wie ein Heimspiel für mich.“, erklärte der sympathische Weitspringer. Und Steve Hooker, der am vergangenen Mittwoch noch ein Kindertraining beim ASV Köln durchgeführt hatte, lobt RheinSpringen-Athleten-Manager Armin Margreiter besonders für das hervorragend besetzte Starterfeld: „Hier sind so großartige Athleten am Start, dass ich mit einem Platz unter den ersten dreien hochzufrieden wäre.“