SchulCup – Claudia Brähler im Interview

Neben dem RhineCup, wo die weltbesten Leichtathleten in Ihrer Disziplin an den Start gehen, findet auch der SchulCup im Rahmen des 1. Buderus Kölner RheinSpringens statt.

Claudia Brähler vom ASV Köln erzählt uns im Kurzinterview, was hinter dem Wettbewerb steckt, wer teilnimmt und wer gewinnen kann.

RheinSpringen-Redaktion:
Was steckt hinter dem SchulCup?

Claudia Brähler:
Der SchulCup ist ein Schülerwettkampf im Weitsprung.

In der Vorrunde an den Schulen werden die Weiten der Schüler/innen innerhalb des Sportunterrichts oder eines Schulwettkampfes erfasst und an uns übermittelt.

Von allen teilnehmenden Schulen erhalten die besten 4 Schüler/innen jeder Altersklasse eine Einladung für das Finale, das am 24. Juni 2012 im Rahmen des „1. Buderus Kölner RheinSpringen“ im Rheinauhafen stattfindet.

RheinSpringen-Redaktion:
Wer kann am SchulCup teilnehmen?

Claudia Brähler:
Alle Schüler/innen der Klassen 5-13 (also der weiterführenden Schulen) konnten teilnehmen. Das entspricht den Geburtsjahrgängen 1993 bis 2001.

Insgesamt haben sich 13 Schulen für den Schülerwettkampf angemeldet.

RheinSpringen-Redaktion:
Wie bereiten sich die Schulen auf den Wettkampf vor?

Claudia Brähler:
Die teilnehmenden Schulen haben im Sportunterricht Weitsprung trainiert und daran anschließend die erzielten Weiten der Schüler/innen gemessen.

(Anm. d. Red.: Anhand dieser Daten wurden die Finalisten ermittelt, welche am Sonntag vor den Profis den Endwettkampf auf der mobilen Anlage austragen.)

RheinSpringen-Redaktion:
Gibt es einen Gewinner?

Claudia Brähler:
Ja, in jedem Jahrgang wird es am kommenden Sonntag einen Gewinner geben. Und natürlich erfolgt die Jahrgangswertung getrennt nach Jungen und Mädchen.

RheinSpringen-Redaktion:
Was wünschen Sie sich für den SchulCup?

Claudia Brähler:
Zum einen wünsche ich mir, dass die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen mit viel Spaß auf dieser einzigartigen Anlage an den Start gehen und gute Weiten erzielen!

Und zum anderen hoffe ich nicht nur für den SchulCup, sondern für die Gesamtveranstaltung auf schönes Wetter!

RheinSpringen-Redaktion:
Wem drücken Sie im RhineCup die Daumen?

Claudia Brähler:
Da ja nicht nur die Leichtathletik-Europameisterschaften unmittelbar anstehen, sondern auch die Olympischen Spiele in London, drücke ich allen deutschen Athleten die Daumen!