Veranstaltungsempfehlung: 1. Kölner Sprintermeeting

Eine weitere hochwertige Sportveranstaltung findet am 22. Juli 2012 im Kölner Radstadion statt und verkürzt die Zeit bis zum 2. Buderus Kölner RheinSpringen.

Die deutsche Olympia-Auswahl um Stefan Nimke sprintet im Kölner Radstadion gegen „den Rest der Welt“.  Die Bahnsprinter messen sich beim letzten Test vor den Olympischen Spielen auf der Albert-Richter-Bahn mit der internationalen Konkurrenz.

In wenigen Tagen ist es soweit! Am 22. Juli treffen sich die weltbesten Bahnsprinter auf der Kölner Albert-Richter-Bahn, um sich kurz vor dem Beginn der Olympischen Spiele in London in den verschiedenen Disziplinen mit der Weltelite zu messen. Die deutsche Auswahl um den erfolgreichen Bahnsprinter Stefan Nimke und ihre Fans erwartet auf der Kölner Radrennbahn in Müngersdorf ein spannender Renntag beim Kampf gegen die internationale Top-Elite.

„Wir sind stolz, bei uns in Köln die weltbesten Bahnsprinter kurz vor Olympia begrüßen zu dürfen. Bei uns ist die absolute Sprintelite zu Gast und wir erwarten einen spannungsgeladenen Renntag der deutschen Auswahl auf der Albert-Richter-Bahn gegen den Rest der Welt“, freut sich Klaus auf der Brücken von der Arbeitsgemeinschaft Bahnrennsport e.V., die in enger Kooperation mit der Kölner Sportstätten GmbH, Abteilung Sports Solutions Conceptions, das vorolympische Sporthighlight ausrichtet.

Angeführt wird die deutsche Olympia-Auswahl von dem aktuell erfolgreichsten deutschen Bahnradsportler Stefan Nimke aus Schwerin. Der Olympiasieger von Athen 2004 und sechsfache Weltmeister startet ebenso in Köln wie die Top-Bahnsprinter Maximilian Levy und Rene Enders. Das Trio gewann im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel im Teamsprint und will auch in London nach einer Medaille greifen. Ebenfalls am Start steht mit Robert Förstermann eine weitere deutsche Medaillen-Hoffnung für Olympia 2012.

Bei den Damen ruhen die deutschen Hoffnungen auf den beiden starken Sprinterinnen Miriam Welte und Kristina Vogel. Das Duo errang im Juni bei den Bahn-Weltmeisterschaften im australischen Melbourne den Titel im Teamsprint in neuer Weltrekordzeit und dürfte auch in Köln zu den Favoritinnen zählen.

Komplettiert wird das deutsche Starterfeld von dem Team Erdgas mit dem Kölner Lokalmatador Joachim Eilers und Sascha Hübner, dem Sohn des ehemaligen Weltklassesprinters Michale Hübner. Ebenso stehen am Start die deutschen Mannschaften Trackcycling Team Mecklenburg Vorpommern, Track Team Brandenburg und RSV Werner Otto Berlin.

Die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen es beim letzten Test vor den Olympischen Spielen mit einer geballten internationalen Konkurrenz zu tun. Zwölf der weltbesten Sprinterteams treten in dem Holzoval des Kölner Radstadions kräftig in die Pedale. Für einen Hauch von Olympia und eine ganz besondere Stimmung auf der Albert-Richter-Bahn sorgen unter anderem die Nationalmannschaften aus Großbritannien, Neuseeland, den Niederlanden und Belgien. Ein absolutes Highlight stellt die Teilnahme der Olympia-Auswahl aus Malaysia dar. Die Asiaten kommen mit „The Pocket Rocketman“ Azizulhasni Awang, der den Weltcup 2010/2011 im Keirin für sich entscheiden konnte.

Die Wettkämpfe der Männer und Frauen starten ab 10.00 Uhr. Neben den Olympiastartern erwartet die Zuschauer im Kölner Radstadion eine Reihe von spannenden Jugendwettkämpfen. Bis zu 4.500 Zuschauer fasst das Kölner Radstadion auf Sitz- und Stehplätzen. Der Eintritt kostet zehn Euro (Schüler bis einschl. 14 Jahren fünf Euro).

Infos zu den Tickets findet man unter www.koelnticket.de 

Weitere Informationen finden sich ebenfalls auf der offiziellen Facebook Seite: https://www.facebook.com/KoelnerSprintermeeting